Quelle: NWZ vom 27.05.2015

Bürger plädieren für Sanierung

Initiative Schulstraße/Sandweg trifft sich

. . . von Heinz Arndt

OSTERNBURG - Die nächste Versammlung der Bürgerinitiative Sanierung Schulstraße/Sandweg findet am Dienstag, 2. Juni, ab 19 Uhr im Gemeindehaus "Arche", Steenkenweg 5, statt. Hier gibt es Informationen über ein Gespräch, das eine Delegation unlängst mit Tiefbauamtsleiter Johann de Buhr geführt hat. Wie berichtet, wurde dort deutlich, dass die Ausbauplanungen des Straßenzuges bis zum Buswendeplatz keinesfalls vom Tisch sind, obwohl sie vom Verkehrsausschuss politisch gestoppt wurden.

Darüber hinaus sollen Ideen für eine Sanierung des Straßenzuges, für den die Bürgerinitiative plädiert, gesammelt werden. Die Initiative spricht sich weiter für eine Verkehrsberuhigung aus und fordert eine umfassende Bürgerbeteiligung. In diesem Zusammenhang soll unter anderem über eine früher geplante Parallelstraße zum Sandweg, über ein Konzept für das neue Wohngebiet im Bereich Sandweg und über eine bereits angeregte Sackgassenlösung gesprochen werden. Ein weiteres Thema ist das "Shared Space". Die Idee dieser Regelung ist, auf Verkehrszeichen, Signalanlagen und Fahrbahnmarkierungen zu verzichten. Gleichzeitig sollen die Verkehrsteilnehmer vollständig gleichberechtigt sein - allein die Vorfahrtsregel gilt.

Ebenfalls soll über eine Beteiligung der Bürgerinitiative am Osternburger Stadtteilfest gesprochen werden. Gefeiert wird am Mittwoch, 8. Juli, auf dem Gelände der Freizeitstätte an der Kampstraße 22.